FÖRDERVEREIN-GARTENHAUS

Die Würde des Menschen ist unantastbar


                  Herzlich willkommen!

                   Wir sind nicht allein

 

    10 Punkte an die Herrscher der Welt.

1. Die Völker sind erwacht und stehen auf.
2. Die Völker erkennen den Druck der Massen.
3. Die Völker verlangen Frieden.
4. Die Völker verlangen Gerechtigkeit.
5. Die Völker verlangen IHREN Anteil.
6. Die Völker verlangen Entscheidungsgewalt.
7. Die Völker verlangen Transparenz und Offenlegung aller Geheimarchive.
8. Die Völker verlangen Verantwortung von jedem Menschen.
9. Die Völker erkennen Ihre Verantwortung gegenüber der Menschheit und jedem Menschen.
10. Die Völker erheben Ihre Massen.

 

„Die Welt ist ungerecht“ ist ein aus dem Volksmund übernommenes Klischee, das auch erlebt werden kann solange man daran glaubt. Sicherlich mag manches auf den ersten Blick ungerecht aussehen, doch das ist es nicht wirklich. Dies würde man sofort erkennen, sofern man alle Zusammenhänge des Lebens sehen würde. Ein kurzer Exkurs: Jeder Augenblick ist vollkommen und gerecht aufgrund der Dualität aller Dinge. Nicht immer erfolgt z.B. der Ausgleich einer Sache sofort. Zum Beispiel eine Strafe für einen Täter. Auch erfolgt die Antwort des Ganzen nicht immer in der Weise wie wir uns diese vorstellen. Aber sie erfolgt immer und zwar auf jeden Millimeter genau. Schon allein aufgrund physikalischer Gesetze muss sie erfolgen.

 

Die würde des Menschen, wird also wieder unantastbar sein.

Liebe, Freiheit, ein Dach überm Bett, Wasser und Essen. Das ist nicht viel, aber die Menschen sind zufrieden, wenn sie das haben.

Das Leben kann großartig, gerecht und liebevoll sein. Wir sind alle liebenswerte Lebewesen. Schon allein der Umstand, dass wir auf dieser Erde geboren sind, gibt uns das Recht hier zu leben.

Die Liebe ist das einzig wahrhaftige System.

Wir sind dafür geboren ZUSAMMEN ZU LEBEN. Wir werden es raffen, einen wesentlich liebevolleren Umgang miteinander zu lernen.

Der Trick liegt darin, selbst zu entscheiden was wir wollen. Alles was wir wirklich wollen, werden wir auf dem richtigen Weg auch erreichen.


Das Gartenhaus in Hannover Nordstadt war von 1976-2010 in Freidenkerhand. Nach dem elendig verlogenen und gandenlos durchgezogenen Räumungsprojektes der Stadt Hannover, gegen die selbstorganisierte Armut, bieten sich momentan keine neuen Räumlichkeiten für uns an. Doch solange es beherzte Menschen gibt, die den Traum von Freiheit und Liebe niemals aufgeben, wird der Förderverein Gartenhaus leben und aktiv sein wo es gerade notwendig ist.

Es besteht die dringende Notwendigkeit die Essensversorgung in Hannover,auch für die Armen, sicher zu stellen.

Nächstenliebe und Verständnis sind ebenfalls wichtige Themen in unserer Gesellschaft, die dringend der Bearbeitung bedürfen. Wir sind in der Lage fast alles zu lernen.

So brauchen wir nur den Entschluss zu fassen Mitgefühl, Verständnis, Liebe und Selbstbewusstsein wieder lernen zu wollen.

Wir brauchen uns nur ein paar Wochen jeden Tag selbst zu sagen:

,,Ich bin ein Liebenswertes Lebewesen. Ich bin gewillt mir selbst zu vergeben und ich bin gewillt allen Lebewesen zu vergeben, die nicht so sind, wie ich das haben möchte.”


Diese Sätze und ähnliche helfen uns, die uns selbst hindernde Art und Weise zu denken,  zu verändern. Dies ist ein sehr einfacher und effektiver Weg unser Leben positiv und liebevoll zu verändern.

Die irrwitzige Annahme, das Technik und Chemie für uns Menschen ein guter Ersatz für Selbstbewusstsein und Liebe sind, brachte unsere freie Gesellschaft in ein moralisches und wirtschaftliches Tief.

Es ist ein Weg der über 60 Jahre beständig von Medien, Schulen und sogar Politik gefördert wurde.

Wir können aber alle erkennen, das dieser Weg uns in unseren eigenen Untergang führt. Ich denke es ist Zeit aufzuwachen und realistisch über unsere gemeinsame Zukunft nachzudenken.


Es sind 2 direkt miteinander verbundene Prozesse. Die Umgestaltung einer Gesellschaft sollte immer beinhalten, das der einzelne Mensch in dieser Gesellschaft eine Veränderung  im eigenen Bewusstsein, also in der Sicht der Dinge, losstartet und vorrantreibt.

Meine persönliche Erfahrung zeigt, dass es wesentlich einfacher ist, bewusst neue Gedanken in sich selbst auszulösen, sie also bewusst zu erschaffen, wenn da Menschen sind, die gleiches tun und mit denen Mensch sich austauschen kann.

Wir werden bald wohl alle sehen, das die Erfahrungen in diesem Prozess, oft die selben sind, die alle machen, die diesen Weg  gehen.


Liebe und Verständnis sind für unsere Seele soetwas wie Hauptnahrungsmittel. Genauso wie ein Mensch schwach und krank wird, wenn er keine richtige Nahrung bekommt, wird unsere Seele krank, wenn sie nicht richtig ernährt wird.
Nur weil viele seelisch unterernährte Menschen, eine ähnliche Art und Weise zu denken an den Tag legen, dadurch also ein “normales” Verhalten schaffen, ist es trotzdem wider der Vernunft und der Gesundheit.


Wenn meine Gedanken mir jetzt mitgeteilt haben, dass es egal ist mit der Gesundheit, würde ich es als “normales” Verhalten ansehen. Jetzt ist der Zeitpunkt, mal über die Tatsache nachzudenken, dass dieses Verhalten Lemmingen gleicht, die voller elan, mit ihren Schwestern und Brüdern zusammen den anvisierten Abgrund herunterspringen.


Wir Menschen haben uns doch gezeigt und tun es ständig wieder, dass wir zu beeindruckenden Sachen fähig sind.

Der Förderverein Gartenhaus bietet eine regelmässige und kostenfreie Mahlzeit für Bedürftige an.

Die Gruppe "SOZIALE SELBSTSORGE"  bietet nicht nur eine Möglichkeit zu sozialen Kontakten. Es werden dabei auch viele Probleme der Besucher versucht zu lösen.

 

 

 


Sie sind Besucher Nr.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!